Trinity Rescue Kit Softwareicon Trinity Rescue Kit

Mit dem Trinity Rescue Kit rettet man Daten und behebt Windows-Probleme. Auch für den Viren-Scan eignet sich die Freeware. Die Live-CD startet selbst dann, wenn das Betriebssystem streikt. Wenn Windows einen Totalschaden erleidet, bietet sich das Trinity Rescue Kit als zuverlässiger Pannenhelfer an. Bei ihm handelt es sich um eine Linux-Distribution, die auf CD gebrannt wird. Startet der Rechner nicht mehr, bootet man das Rettungssystem einfach von der CD. Über die Nutzeroberfläche stehen Tools für die Systemanalyse und die Fehlerbeseitigung zur Verfügung. Integriert wurden unter anderem vier Virenscanner, die der Anwender über eine Kommandozeile bedient. Zudem klont er NTFS-Dateisysteme über das Netzwerk und sucht nach Rootkits. Dank des aktuellen Linux-Kernels unterstützt Trinity Rescue Kit die meisten Geräte. Die Daten von "sterbenden" Festplatten rettet der Pannendienst zuverlässig. Zwar macht die Nutzung von Trinity Rescue Kit eine Einarbeitung notwendig, danach stehen jedoch mächtige Werkzeuge für die Datenrettung zur Verfügung. Die Einsatzmöglichkeiten erstrecken sich von der Behebung von Windows-Problemen, über die Rettung von Dateien bis hin zur Säuberung bei Virenbefall. Alle notwendigen Tools sind bereits an Bord.

Pro

  • Kompetenter Datenretter mit Start-CD
  • Startet von CD USB LAN

Contra

  • Bedingt einsteigertauglich

Screenshots von Trinity Rescue Kit