Anonymisieren Downloads kostenlos

Anonymisieren für unerkanntes Surfen im Internet

In Zeiten des Web 2.0 ist niemand mehr anonym im Internet unterwegs. Deshalb bietet sich das Anonymisieren mithilfe von Software an. Damit die Routen des Internetnutzers nicht nachverfolgt und er nicht identifiziert werden kann wurde solche Software für erfolgreiches Anonymisieren entwickelt. Eine solche gibt es jedoch mittlerweile massenhaft auf dem Softwaremarkt. Gerade deshalb sollte man eine favorisierte Software vor dem Kauf ausgiebig testen. Denn nicht jede Software die zum Anonymisieren dient erfüllt die Erwartungshaltung des Nutzers. Zum Glück gibt es jedoch die Möglichkeit, eine solche Software als Shareware zu testen. Der große Vorteil dabei ist, dass der Funktionsumfang in der Regel vollständig getestet werden kann. Die einzige Einschränkung ist meist eine Testperiode von 30 bis 90 Tagen. Wenn das Anonymisieren der jeweiligen Software beim Nutzer Zuspruch findet kann er diese nach dem Ablauf der Testphase erwerben. Dazu kauft er einfach einen Lizenzschlüssel und gibt diesen in das Programm ein, um die Vollversion freizuschalten.

Erfolgreiches Anonymisieren mit Shareware

Software, deren Aufgabe Anonymisieren ist, geht in der Regel immer wie folgt vor: Abhängig vom Programm ist jedoch, ob eine Trafficbegrenzung vorliegt. Angenommen diese würde bei einem Gigabyte liegen, so wird der Vorgang des Anonymisieren betrieben bis dieser Gigabyte erreicht ist. Das eigentliche Anonymisieren geschieht, indem die jeweilige Software den Datenfluss des Nutzers über andere Server umleitet. Ein Beispiel für ein solches Programm ist die Software "Ghost Surf". Das Programm nimmt eine Verbindung mit dem Server auf und leitet zu diesem die Daten des Nutzers. Von da aus wird dann entweder eine Verbindung ins Internet aufgebaut oder der Datenstrom nochmals umgeleitet. Das Anonymisieren ist am Sichersten, je öfter der Strom umgeleitet wird und je öfter der Server gewechselt wird. Ob das Anonymisieren erfolgreich war bzw. ist kann man erkennen indem man auf bestimmten Webseiten seine IP-Adresse und den Standort bestimmt. Die IP-Adresse sollte bei erfolgreichem Anonymisieren die des Servers sein.