Auktionen Downloads kostenlos

Schnäppchen-Auktionen für Schnäppchen-Jäger

Wer gerne nach Schnäppchen sucht, tut dies bevorzugt auf Auktionen oder Trödelmärkten. Doch seit der breiten Nutzung des Internets haben sich auch online viele Tauschbörsen, Marktplätze und Auktionen entwickelt. Bekannte Vertreter wie eBay oder Amazon werden mittlerweile weltweit genutzt und genießen einen guten Ruf. Daneben gibt es auch einige Alternativen, die zumindest national bekannt sind und sich einer guten Stammkundschaft erfreuen. Amazon bietet auch seit einiger Zeit ein auf Schnäppchen-Sucher angepasstes Waren-Sortiment, das direkt über den "Sonderangebote"-Button erreicht werden kann. eBay ist das wohl größte Online-Auktionshaus. Hier laufen in vom Verkäufer festgelegten Rahmen Auktionen ab, an denen jeder registrierte Kunde teilnehmen kann. Nahezu jedes erdenkliche Produkt, von Babyspielsachen bis hin zu Elektrogroßgeräten, ist dort zu finden. Aber eBay ist nicht nur für Käufer interessant, denn als Verkäufer kann man dort guten Gewinn dank des Auktionen-Systems erzielen.

Als Verkäufer den Überblick über eigene Auktionen behalten

Viele Mitglieder bei eBay kaufen und verkaufen gleichermaßen. Da kann es schon mal vorkommen, dass man als Verkäufer mehrere verschiedene Auktionen gleichzeitig laufen und so auch diverse Browser-Fenster geöffnet hat. Dies beeinträchtigt nicht nur die Leistung des Computers, sondern auch den Überblick. Besonders schwer wird es, wenn man noch aktiv an Auktionen teilnimmt. Einige Programmierer erkannten diese Marktlücke und entwickelten eine Auktions-Software. Mittlerweile gibt es verschiedene Programme. Sie helfen, den Überblick über die eigenen Auktionen zu behalten. Da die Software sehr umfangreich ist, ist sie im Regelfall kostenpflichtig. Damit aber vor dem Kauf ein Testdurchlauf gemacht werden kann, sollte man die verfügbaren Shareware-Versionen herunterladen und ausprobieren. Die Shareware findet man einfach über Google. Je nach Shareware-Programm werden nicht nur die eigenen Auktionen angezeigt, sondern auch die potentiell interessanten Angebote bei anderen Auktionen. So weiß man immer Bescheid, wo die eigenen Auktionen hinsteuern. Gleichzeitig kann man kontrollieren, wie sich die Auktionen mit gesuchten Artikeln entwickeln.