DLL & Co. Downloads kostenlos

DLLs & Komponenten

Was sind DLLs & Komponenten? Die gängige Abkürzung DLL steht für Dynamic Link Libary, eine dynamische Bibliothek. Umgangssprachlich werden diese Bibliotheken als DLLs bezeichnet, da sie gewöhnlich die Dateiendung DLL besitzen. Eine Komponente ist ein Stück Software, das in sich stimmig ist und in eine Anwendung eingebunden und ausgeführt werden kann. Der Zweck von DLLs & Komponenten besteht darin, den benötigten Speicherplatz zu reduzieren. Daher werden Programmfunktionen, die von mehr als einer Anwendung benötigt werden, in separate DLLs & Komponenten gespeichert. Greift eine Anwendung auf eine Funktion einer DLL oder Komponente zu, so wird diese nur dann in den Hauptspeicher geladen, wenn dies noch nicht erfolgt ist. Wenn also mehrere Anwendungen auf Funktionen derselben DLL oder Komponente zugreifen, wird diese genau einmal in den Hauptspeicher geladen. Der Einsatz von DLLs & Komponenten bietet auch bei einem Programmupdate Vorteile. Soll eine Funktion angepasst werden, die in einer DLL oder Komponente enthalten ist, muss lediglich die DLL bzw. die Komponente angepasst werden und nicht alle Programme, die diese Funktion enthalten. Somit ist es möglich, für Programmupdates kleine Patches zu erstellen, welche überwiegend aus DLLs & Komponenten bestehen.

Einsatzmöglichkeiten von DLLs & Komponenten

Die Einsatzmöglichkeiten von DLLs & Komponenten sind vielfältig. Sie reichen von Grafikbibliotheken über Datenbanktreiber, Konverter und Toolboxen, um nur einige aufzuzählen. So existieren beispielsweise DLLs für Multifunktionsgeräte. Über diese Schnittstellen kann eine eigene Scanneransteuerung programmiert werden oder vieles andere. Als Komponente kennt man sicherlich das ein oder andere Steuerelement, wie z. B. ein Textfeld, das mit zahlreichen Funktionen ausgestattet ist. Der Verwendung von DLLs & Komponenten sind fast keine Grenzen gesetzt. Viele DLLs & Komponenten stehen als Shareware zur Verfügung.