Avira System Speedup Avira System Speedup

Download

* Download Informationen

Avira System Speedup bereinigt Windows PCs in vielerlei Hinsicht. Der kostenlose System Cleaner Download prüft viele Möglichkeiten zum Freischaufeln von Festplattenplatz und zur Freigabe überflüssig verwandter Systemressourcen. Dabei stellt der digitale Putzdienst Anwendern nach dem Scan wirklich zahlreiche Detailinformationen zur Verfügung.

System bereinigen mit dem Avira System Speedup Download

Nach einem Probelauf listet der Avira System Speedup Download fein säuberlich auf, welche Dateien und weitere Einträge entfernt werden können. Dabei teilt die Software Funde sehr fein in verschiedenste Kategorien auf und ermöglicht so eine gezielte Auswahl der zu löschenden Files. Das kann nicht unbedingt jeder Anwender gebrauchen, wer allerdings gern genau hinsieht, behält so die volle Kontrolle. Neben den unten genannten Reinigungsaktionen steht hier ein sehr brauchbarer Smart-Defragmentierer zur Verfügung. Der listet alle fragmentierten Files einzeln auf und ermöglicht die gezielte Auswahl zu defragmentierender Dateien. Auf diese Weise können zum Beispiel große Datenbanken des Mailprogramms neu auf der Festplatte arrangiert und so etwa die Mailsuche beschleunigt werden. Zudem analysiert der Super-Defragmentierer die am häufigsten verwendeten Dateien und sortiert sie an der optimalen Stelle auf der Platte ein.

Avira System Speedup Download

Junk-Dateien löschen für mehr Festplattenplatz

In den Junk Files listet System Speedup nicht nur die üblichen Standards auf, sondern findet auch leere Ordner und Memory Dumps, die etwa bei einem Bluescreen angelegt werden. Im einzelnen:

  • Papierkorb
  • Temporäre Dateien
  • Windows Logfiles
  • Windows Junkfiles
  • Leere Programmordner
  • Speicherabbilder
  • Alte Prefetch-Dateien
  • Anwendungs-Logs
  • HotFix Deinstallationen
  • Downloads von Windows Update
  • Hinzufügen benutzerdefinierter Pfade möglich

Entschlacken der Registrierung per Registry Cleaner

Wo die meisten Registryreiniger einfach mit einer großen Zahl von unbedingt zu reparierenden Fehlern in der Registry auf den Putz hauen, listet der Avira Systembeschleuniger fein säuberlich auf, in welchem Bereich sich Registrierungsballast angesammelt hat. Das muss nicht unbedingt hilfreich sein, kann erfahrenen Anwendern aber durchaus dabei helfen, gezielt nur bestimmte Bereiche aufzuräumen. Wahlweise lassen sich hier einzelne Schlüssel selektieren oder die folgenden Kategorien:

  • Deinstallation
  • Installation
  • Anwendungs-ID
  • Firewall
  • Anwendungspfad
  • Gemeinsame DLLs
  • Autostarteinträge
  • ActiveX und COM
  • Interface-Bibliotheken
  • CLSID Bibliotheken
  • Dateiendungen
  • Softwarepfad

Privacy Cleaner erhöht die Privatsphäre

Im Privacy Cleaner werden Informationen über zuletzt geöffnete Dokumente und Ordner sowie Office-Dateien und die Browser History bereinigt. Hier berücksichtigt der System Cleaner auch Spezialitäten wie den Cache des Adobe Flash Player. Zudem können die Datenbanken von Firefox und Chrome komprimiertw erden, was zusätzlich ein klein wenig Speicherplatz sparen kann.

  • Windows Verlauf
  • Explorer Verlauf
  • Zuletzt geöffnete Dokumente
  • MS Office Verlauf
  • APP Verlauf
  • Internet Explorer Temp-Dateien
  • Internet Explorer Cache
  • Internet Explorer Verlauf
  • Internet Explorer Passworte
  • Internet Explorer Cookies
  • Google Chrome Temp-Dateien
  • Google Chrome Formularverlauf
  • Google Chrome Chronik
  • Google Chrome Cookies
  • Adobe Flash Player
  • Firefox Temporäre Dateien
  • Firefox Cookies
  • Firefox Formulareingaben
  • Firefox Crash Report

Windows optimieren mit dem System-Optimierer

Auch die im Avira System Speedup Download integrierten Funktionen zum Windows optimieren glänzen primär mit detailliert kategorisierten Informationen. So listet etwa der Startup Manager nicht einfach nur auf, welche Autostarts Windows aufruft. Jede Systemstartkomponente wird kategorisiert wie unten ersichtlich und kann zusätzlich vom Programm bewertet werden. Der zugehörige Start-up-Optimierer sortiert bei der Bewertung etwa nach benötigten, schädlichen oder unbekannten Objekten und ermöglicht die weitere Einordnung durch Punktevergabe seitens des Anwenders. Die Kategorien des Startup Managers:

  • Autostart für alle Benutzer
  • Autostart für aktuellen Benutzer
  • Autostart (Startmenü)
  • Geplante Aufgaben
  • Tastaturlayouts
  • Browser Helper Objects
  • Desktop Icon
  • Win32 Dienste
  • Kernel-Treiber
  • Ladeverzögerung für Module
  • Terminal-Start-Programm
  • Ordneroptionen
  • Ordneroptionen
  • Ordner Copy Hook
  • Shell Icons
  • Folder Column Handlers
  • Folder Shell Open
  • Winlogon-Komponente
  • Winsock Provider SPI
  • Installierte Komponenten
  • Protocols Filter
  • Protocols Handler
  • Boot Execute
  • Known DLLs
  • Druckermonitor
  • Security Providers
  • LSA Providers
  • Network Provider Zusätzlich bietet Avira System Speedup Detail-Informationen zum Netzwerk-Status, hier werden alle Programme gelistet, die aktuell eine Internet- oder Netzwerkverbindung aufgebaut haben. Dabei steht die IP-Adresse der Gegenstelle(n) ebenfalls bereit. Auf Goodies wie Anpingen oder Lokalisieren der Gegenstelle muss man allerdings verzichten, so bleibt dies in erster Linie ein Informationsdienst, wie er auch über den Windows Taskmanager bereitsteht. Auch die beiden Module Prozess-Manager und Service Manager sind eigentlich nur eine Darstellung von Infos aus dem Windows Taskmanager ohne weitere Aufbereitung.

Weitere Werkzeuge im Avira System Speedup

Neben den genannten Systembereiniguns und -informationsmodulen bringt ASS einen Werkzeugkoffer mit allerlei mal mehr, mal weniger nützlicher Gerätschaft mit. Hier fällt auf, dass die Werkzeuge zwar fein säuberlich in verschiedensten Schublädchen aufgeräumt sind, aber nicht immer besonders gut sortiert. So finden sich zum Beispiel Stellschrauben zur Windows Registry in insgesamt drei verschiedenen Programmbereichen. Das mag vielleicht irgendwie trotzdem Sinn machen, ist für den Anwender aber bedingt hilfreich.

Windows Tuning - oder doch nicht

Der Bereich Tuning ist gedacht zum Windows optimieren, verdient seinen Namen aber nicht so ganz. Zwar sind hier durchaus sinnvolle Werkzeuge enthalten, einen wirklichen Leistungszuwachs versprechen wir uns allerdings von einem Dublettenfinder oder dem Sichern der Registry nicht, gleiches gilt für eine Datensicherung. Auch die bringt übrigens keinen eigenen Backupdienst mit, sondern greift ausschließlich auf die in Windows integrierte Sicherung zurück. Per Power-PC werden - allerdings nicht automatisch im Bedarfsfall, sondern ausschließlich per Klick - einzelne Windowskomponenten zeitweise deaktiviert. Die verfügbaren Stellschrauben versprechen jedoch maximal einen überschaubaren Leistungszuwachs.

Avira System Speedup Download Festplattendoktor

Eine feine Sache sind hingegen der Datei- und Festplattenschredder sowie die integrierte Verschlüsselungsfunktion, die Dateien mit einem Passwort versieht und das Original auf Wunsch nach der Encryption direkt löscht. Zudem scannt der Festplattendoktor ganze Festplatten oder einzelne Ordner nach dem verwendeten Speicherplatz und listet Speicherplatzfresser nach Ordnern oder Dateien sortiert auf. Schön gelöst: Auf Wunsch wird während der Analyse auch gleich nach überflüssigen Files gesucht. Die Module im einzelnen:

  1. Datei-Tuning
    • Dubletten-Finder
    • 0-Byte Datei-Scanner
    • Nach leeren Ordnern suchen
    • Festplatten-Analysierer
    • Registry sichern & wiederherstellen
    • Datei & Ordner-Backup
  2. Erweiterte Werkzeuge
    • Datei-Shredder
    • Festplatten-Schredder
    • Dateien verschlüsseln
    • Registry defragmentieren
    • Master Boot Record sichern & wiederherstellen
    • Netzwerk reparieren
  3. Spezial- Werkzeuge
    • Kopiervorgang erzwingen: Entsperrt Dateien zum Ermöglichen von Kopiervorgängen
    • Internet Explorer Manager
    • Festplatten-Doktor
    • Kontext-Menü-Manager
    • Power PC: Deaktiviert verschiedene Win-Komponenten auf Klick Zudem kann Avira System Speedup gestartete Systemtreiber auflisten und Programme deinstallieren - auch diese Funktion greift primär auf die Funktionen der Systemsteuerung zurück und bietet als Goodie die Möglichkeit, eine Textdatei mit Installationsinformationen zu exportieren. Vielversprechend klang zunächst die Funktion zum Wiederherstellen gelöschter Dateien. Hier wählt man das zu durchsuchende Laufwerk, auf Wunsch einen Dateinamen und den zu prüfenden Zeitraum, der bis zu einem Jahr zurückreichen kann. Anschließend werden Funde aufgelistet und lassen sich einzeln wiederherstellen. Allerdings hat im Test nicht eine der geretteten Dateien funktioniert, ob ZIP-Datei oder Anwendung. Schade.

Weiterführende Funktionen

Verschiedene Einstellungen finden sich zudem in auf der Home-Seite des Programms. Hier lässt sich etwa vor einem Suchlauf ein Systemwiederherstellungspunkt erstellen und nach der Bereinigung der PC schlafen legen. Zudem können per Ausschlussliste Ordner und Dateien von der Dateibereinigung ausgeschlossen werden, gleiches gilt für einzelne Schlüssel vom Registryclean sowie Webadressen von der Cookieentfernung. Per Aufgabenplaner legen Anwender fest, ob und wann welche Reinigungsaktionen automatisch ausgeführt werden. In den Anwendungseinstellungen lässt sich zum Beispiel justieren, ob Avira System Speedup automatisch mit Windows startet und sich zu Wort meldet, wenn zum Beispiel Autostarts geändert werden sollen. Eine nützliche Angelegenheit ist der Systemstart Report, der auf Wunsch die benötigte Gesamtstartzeit des Systems ausgibt und einzeln auflistet, nach wievielen Sekunden welches Modul gestartet wurde.

Avira System Speedup Download Systemstart-Report

Wenig Tuning, viel Systembereinigung Den Avira System Speedup Download als vollwertigen Windows-Optimierer im Stile etwa der beliebten Tune Up Utilities zu bezeichnen, wäre wohl etwas zu hoch gegriffen - dafür sind die verfügbaren Möglichkeiten zum, vor allem dynamischen, Erhöhen der Systemressourcen einfach nicht weitreichend genug. Viele Funktionen versehen ganz einfach Windows Features mit einer neuen Oberfläche und sind so mehr als zentraler Programmstarter für Funktionen der Systemsteuerung zu verstehen. Auch das Handling lässt sich durchaus verbessern, lässt sich doch das Programmfenster nicht in der Größe anpassen und erfordert so relativ oft das Scrollen zum Lesen aller verfügbarer Informationen. Zudem sind Funktionen nicht immer sinnvoll zusammengefasst und über verschiedene Programmbereiche verteilt. Doch es gibt auch durchaus positive Aspekte an Aviras Systembeschleuniger. Die System Cleaner Features sind relativ umfassend, auch wenn sie nicht ganz an den CCleaner heranreichen und geben sehr detailliert und wohlsortiert Auskunft. Zudem macht der Systemreport eine gute Figur und ermöglicht einen genauen Einblick in das WasWannWo des Windows Bootvorgangs, ebenso die Defragmentierung ist funktional durchaus brauchbar und verspricht sogar einen performancezuwachs. Per Häkchen in jedem Modul erstellt ASS einen Restore Point vor einzelnen Aktionen und ermöglicht so das unkomplizierte Zurücksetzen von Änderungen. Unter dem Strich bleibt trotzdem das Urteil: So gut und beliebt AntiVir sein mag, das hier ist nicht das Meisterstück aus dem Hause Avira. Die Funktionen der kostenpflichtigen Anwendung sind zwar vereinzelt recht gut, lassen sich mit besserem Funktionsumfang aber auch durch Freeware Downloads realisieren, nur dann eben nicht unter einer Programmoberfläche.

Pro

  • Integrierter Datenshredder
  • Detaillierter Finder für temporäre Dateien
  • Löscht privatsphärenrelevante Files
  • Gute Speicherplatzanalyse & Defrag
  • Detaillierter Windows Boot-Report

Contra

  • Unübersichtliche Sortierung
  • Überschaubare Tuning Features
  • Power PC nur mit manuellem Boost
Download

* Download Informationen

Screenshots von Avira System Speedup

Leserbewertung

3.89/5
Avira System Speedup hat 78 von 100 Prozent bei 6 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Eigenschaften

Hersteller:
Lizenzart:
Shareware
System:
Win 7, XP, Win 8, Windows 10
Dateigröße:
2.54 MB
Sprache:
Deutsch
Version:
1.3.1.9930
Update:
10.12.2014
Download

* Download Informationen

Download Informationen

* Mit Klick auf "Download" akzeptieren Sie die EULA, Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von Shareware.de. Der Download wird durch einen Download-Manager durchgeführt, welcher in keiner Beziehung zum Hersteller des Produktes steht. Das Produkt kann ebenfalls kostenfrei über die Herstellerwebsite installiert werden. Während des Installationsprozesses wird zu werbezwecken kostenlose Zusatzsoftware angeboten. Die Angebote sind abhängig vom Standort und der Konfiguration des User-PCs. Es besteht jederzeit die Möglichkeit die Produkte hinzu- oder abzuwählen. Weitere Informationen zu Zusatzprodukten und Deinstallationsanleitung.