eject eject

eject wirft optische Datenträger aus Kommandozeile heraus aus ihren Laufwerken aus. Hierfür benötigt der kostenlose Türöffner lediglich seinen eigenen Programmnamen als Befehl sowie den entsprechenden Laufwerksbuchstaben. Sinnvollerweise entpackt man eject in das Verzeichnis, welches die Windows-Konmmandozeile als Standard-Verzeichnis nutzt. Zwar ist dies für die Funktion der Freeware nicht zwingend erforderlich, macht aber das Wechseln in andere Dateiordner obsolet. Ansonsten öffnet eject das gewählte Laufwerk auf die bereits erwähnte Art und Weise. Lediglich zum Schließen der Schublade muss man sich dann doch wieder unter den Schreibtisch bücken.

Pro

  • Simple Befehlssyntax

Contra

Download

* Download Informationen

Screenshots von eject

Leserbewertung

3.33/5
eject hat 67 von 100 Prozent bei 5 Bewertungen.

Ihre Bewertung

Eigenschaften

Hersteller:
Lizenzart:
Freeware
System:
Win 7, XP, Server 2003, Vista, Server 2008, Win 8, Windows 10
Dateigröße:
11.86 KB
Sprache:
Englisch
Version:
0.1
Update:
10.12.2014
Download

* Download Informationen

Download Informationen

* Mit Klick auf "Download" akzeptieren Sie die EULA, Nutzungsbedingungen und Datenschutzrichtlinien von Shareware.de. Der Download wird durch einen Download-Manager durchgeführt, welcher in keiner Beziehung zum Hersteller des Produktes steht. Das Produkt kann ebenfalls kostenfrei über die Herstellerwebsite installiert werden. Während des Installationsprozesses wird zu werbezwecken kostenlose Zusatzsoftware angeboten. Die Angebote sind abhängig vom Standort und der Konfiguration des User-PCs. Es besteht jederzeit die Möglichkeit die Produkte hinzu- oder abzuwählen. Weitere Informationen zu Zusatzprodukten und Deinstallationsanleitung.