File Manager Downloads kostenlos

Praktische Anwendungsmöglichkeiten des Externen File Manager

Ein Dateimanager, im englischen File Manager genannt, ist ein einzelnes Computerprogramm. Es ermöglicht die Inhalte von Datenträgern anzusehen, zu strukturieren und zu bearbeiten. Die Grundfunktionen umfassen in der Regel das Auflisten der vorhandenen Dateien und Verzeichnisse sowie das Suchen, Verschieben, Kopieren, Umbenennen und Löschen einzelner Elemente. In dem am meisten vertriebenen Betriebssystem Microsoft Windows ist der Windows Explorer als File Manager bereits integriert. Es gibt jedoch eine Vielzahl von Alternativen, welche den Windows Explorer aufwerten oder ersetzen. So bieten z.B. die Sharewarevarianten vom „Total Commander“ oder „KPR Commander“ nützliche Funktionen, welche über die der Freeware-Produkte hinausgehen. Die speziellen Funktionen, um die sich ein File Manager erweitern lässt, sind sehr vielseitig. Je nach verwendetem Programm lassen sich z.B. Archivdateien der verschiedensten Standard-Formate direkt im File Manager erstellen und verwalten, ohne dass eine zusätzliche Applikation von Nöten ist. Des Weiteren haben viele File Manager einen FTP- oder E-Mail-Client integriert, welcher das schnelle Übertragen von Dateien auf FTP-Servern ermöglicht. Verschlüsselung von Daten, Verzeichnissynchronisationen oder Terminverwaltungen sind nur einige weitere Features, welche ein externer File Manager umfasst.

File Manager und ihre Darstellungsformen

Die Konzepte für die optische Darstellung des File Manager können sehr differenziert sein. Die verbreitetste Methode ist die navigatorische Darstellung, wobei in einem Fenster die Inhalte des jeweiligen Verzeichnisses dargestellt werden. Häufig auch in Form eines Verzeichnisbaums. Die räumliche Darstellung stellt eine Erweiterung dar, bei dem für jeden Ordner ein gesondertes Fenster geöffnet wird. Moderne Shareware-Programme von File Manager gehen sogar soweit, dass Dateien und Verzeichnisse dreidimensional angeordnet werden.