Java Downloads kostenlos

Software mit Java enwtickeln

Viele kleine Programme des täglichen Computeralltages sind mit der Programmiersprache Java programmiert wurden. Der große Vorteil an der Programmiersprache Java ist, dass sie auf so gut wie allen Betriebsystemen ausgeführt werden kann. Bei der Entwicklung wurde darauf geachtet, dass man für jedes Betriebssystem die Möglichkeit des Ausführens hat. So ist es zum Beispiel möglich ein Java Programm, welches für Windows geschrieben wurde unter MAC OS auszuführen. Java ist eine Programmiersprache, die sehr leicht zu erlernen und anzuwenden ist. So haben auch Einsteiger die Möglichkeit schnell ein eigenes Programm zu entwickeln. Doch wie kommt man eigentlich zur Programmerstellung? Um ein Java Programm zu schreiben benötigt man einen Java Editor. Ein solcher ist zwar auch in dem kostenlosen Java Development Kit enthalten jedoch ist dieser nur in Form einer Konsole aufgebaut und bietet keinerlei weiterführenden Funktionsumfang. Es gibt jedoch auch einige kostengünstige Programme, welche das Programmieren erleichtern.

Java Progammier-Tools als Shareware testen

Diese kostengünstigen Programme ermöglichen vor dem Kauf einen ausgiebigen Test. Voraussetzung dafür ist, dass es sich um eine Shareware handelt. Nach Ablauf der Testperiode kann dann das Programm dann wieder gelöscht oder einen Lizenzschlüssel erworben werden. Der Aufbau von Java Software ist im Großen und Ganzen bei allen Programmen sehr ähnlich. Im Mittelpunkt jedes Programms steht die Eingabe des Codes. Code bedeutet dabei, dass hier die Java Befehle eingegeben werden, die das spätere Programm ausmachen. Zusätzlich zu diesem Eingabefenster haben die meisten Java Programmier-Tools eine Funktionsleiste im oberen Bereich des Fensters. In dieser Leiste befinden sich Standard Funktionen, wie Speichern, Öffnen, Drucken etc. Des Weiteren haben viele Java Programmier-Tools die Möglichkeit das spätere Programm, auch Applet genannt, grafisch aufzuwerten. Dafür bietet sich entweder an, die grafischen Aspekte des späteren Applets in den Code zu integrieren oder programmeigene Funktionen zu nutzen. Eine Art Baukasten ermöglicht dann, die grafischen Aspekte festzulegen. Dieser "Baukasten" integriert diese umgehend in den Code. Wenn das Programm dann fertig gestellt ist, besteht die Möglichkeit es zunächst innerhalb der Entwicklungsumgebung starten und testen. Ist alles so, wie man es sich vorgestellt hat kann das Java Applet dann mithilfe des integrierten Compilers in eine .exe Datei gewandelt werden. Java eignet sich hervorragend, um nützlich kleine Programme zu erstellen und ist besonders wegen seiner Einfachheit bestens für Neulinge geeignet.