Divx umwandeln

DivX ist ein bestimmtes Format, in dem Videodateien gespeichert werden. Dieser Codec basiert auf MPEG4- welches ursprünglich aus dem Hause Microsoft stammt- und ist für seine hervorragende Bildqualität bei starker Kompression bekannt. DivX entstand in einer Zeit, als es mangels hoher Bandbreite für Internetverbindungen extrem lange dauerte, Videodateien mit adäquater Bildqualität zu verschicken. So gelang es einem Hacker aus Frankreich, den MPEG4- Codec mittels Extraktion aus einer Testversion des Windows Media Players so zu verändern, dass letztlich DivX daraus hervorging. Der Name DivX stammt aus Amerika, genauer vom sogenannten "Digital Video Express", einer Online- Videothek, die nicht sehr lange Bestand hatte.

Mittlerweile hat sich das DivX- Format vom Geheimtipp aus untergrundhaften Internetszenen zu einer echten Alternative der MPEG 1 und -2 Formate entwickelt. Seit einigen Jahren wird das Format von DivX Networks Inc. stetig weiterentwickelt, auch das Patent ist in Amerika angemeldet.

Mit DivX ist es ohne weiteres möglich, DVD- Filme von knapp 8 GByte so zu komprimieren, dass diese auf 700 MByte CD- Rohlingen Platz finden. Hier sind jedoch trotz der sehr guten Kompressionsalgorithmen Einbußen z.B. bei schnellen Bewegungen durch Schlieren oder sogenannte „Würfeleffekte“ hinzunehmen. So ist es also empfehlenswert, die doppelte Dateigröße – also ca. 1,4 GByte (entspräche 2 CD- Rohlinge) zu verwenden, um eine gute Wiedergabe zu gewährleisten.

Ein weiterer Vorteil des Codecs ist die Speicherung der Audiodaten, welche variabel auswählbar ist. Z.B. kann hier das platzsparende MP3- Format verwendet werden.

DivX bietet in seinen aktuellen Versionen zum Konvertieren verschiedene Profile an, einerseits um eine möglichst hohe Kompression zu bieten, andererseits um eine hohe Kompatibilität mit DivX- fähigen DVD- Playern zu gewährleisten.