Stammbaum Downloads kostenlos

Der Familienstammbaum, ein wichtiger Bestandteil der Ahnenforschung

Für viele Menschen ist die Ahnenforschung ein interessantes Hobby. Die Frage „Wer waren meine Vorfahren?" kann durch einen umfassend angelegten Stammbaum beantwortet werden. Einen Stammbaum ohne technische Hilfsmittel zu erzeugen, ist schwierig und aufwändig. Deshalb sind Ahnenforschungsprogramme ein praktisches Hilfsmittel, um einen Stammbaum zu erzeugen. Ist das Programm gestartet, können bekannte Familienmitglieder aller Generationen in beliebiger Anzahl in die entsprechenden Ebenen eingegeben werden. Auf diesem Grundgerüst wird der Stammbaum aufgebaut. Auf Wunsch kann der Stammbaum gedruckt oder in ein Druckstudio zum Posterdruck abgegeben werden. Weiterhin ist es möglich, den eingetragenen Personen Fotos (soweit vorhanden), Lebensläufe oder andere Beschreibungen zuzuordnen.

Vielfältige Funktionen erleichtern den Aufbau eines Stammbaums

Sharewareprogramme, mit denen ein Stammbaum erzeugt werden kann, unterscheiden sich zum Teil voneinander. Einige begrenzen die Anzahl der Ebenen für den Stammbaum und stehen nicht für alle Betriebssysteme zur Verfügung. Andere bieten zusätzliche Funktionen. So ist für jeden Anspruch etwas dabei. Das Programm „Ages!“ zum Beispiel - ein universelles Tool - wird für alle Windowsversionen angeboten. Hier können beliebig viele Generationen mit kompletten Lebensläufen einschließlich ihrer Bilddaten eingegeben und verwaltet werden. Wer ein genaues Geburtsdatum nicht kennt, kann für den Betreffenden eine Zeitspanne angeben. Ein anders geartetes Programm, um einen Stammbaum zu erstellen, heißt „Ahnen Chronik“. Diese Shareware ermöglicht auch die Suche im „Ahnenarchiv“ und so besteht die Möglichkeit, mit anderen an der Ahnenforschung interessierten in Kontakt zu treten und die eigenen Erkenntnisse zu erweitern. Grafisch ansprechende Auswertungen, um den Stammbaum zu ergänzen, vervollständigen dieses Programm.