Taskleiste Downloads kostenlos

Design der Windows Taskleiste im Handumdrehen ändern

Jeder Windows Nutzer kennt sie: Die Taskleiste am unteren Bildschirmrand, die Überblick gibt über alle derzeit laufenden Programme. Im Laufe der Jahre und Windows Versionen hat diese sich zwar ein ganzes Stück weiterentwickelt - so lassen sich mittlerweile etwa besonders oft genutzte Programme an die Taskleiste anpinnen, und der "System Tray" genannte rechte Teil der Taskleiste gibt Aufschluss über dauerhaft laufende Programme und Applikationen - doch im Grunde funktioniert die Tastkleiste immer noch genau so wie im Jahre 1995 mit der ersten Windows Version. Wer gerne ein wenig Schwung in seine Windows Taskleiste bringen möchte und einmal ein Taskleistendesign abseits der Windows Standards ausprobieren möchte, der wird bei uns fündig. Mit einem von zahlreichen zunächst Shareware Programmen lässt sich das Design der Taskleiste im Handumdrehen ändern. So können ganz neue stilistische Akzente fernab von den Windows Standardeinstellungen gesetzt werden. Einer Personalisierung der Taskleiste steht also nichts mehr im Wege.

Auch neue Funktionen für die Taskleiste möglich

Doch mit dem Ändern des optischen Erscheinungsbildes der Windows Taskleiste ist es noch lange nicht getan: Richtig konfiguriert und mit den entsprechenden Zusatzprogrammen versehen kann die Windows Taskleiste auch auf einen Blick nützliche und interessante Informationen über den Computer liefern. Etwa die aktuelle Auslastung von Prozessor und Arbeitsspeicher, oder deren momentane Temperatur. Auch der momentane Status des Virenscanners oder eines Videotelefonie-Anrufes lassen sich in einer entsprechend konfigurierten und modifizierten Taskleiste jederzeit einsehen. Oder lieber ein kleines, Gadget genanntes Hilfsprogramm, das auf einen Klick die derzeige Wetterlage ausgibt? Es ist eine große Auswahl an Sharewareprogrammen verfügbar, mit denen sich die Taskleiste um nützliche Funktionen ergänzen und personalisieren lässt. Während Freewareprogramme stets kostenfrei sind und bleiben, lassen sich Sharewareprogramme jedoch nur für einen begrenzten Zeitraum kostenfrei nutzen. Meist sind dies 30-60 Tage. Danach wird eine einmalige Registrierungsgebühr an den Hersteller der Software nötig.