Versicherungen Downloads kostenlos

Mit Shareware absolute Kontrolle über die eigenen Versicherungen behalten

Versicherungen gibt es so viele (Unfallversicherung, Haftpflichtversicherung, Rechtsschutz-Versicherungen, Verkehrs- und Auto-Versicherungen, Lebensversicherung, Private Krankenversicherung, Urlaubs- und Reise-Versicherungen uvm.), dass man meinen könnte, dass nur noch ein ausgebildeter und erfahrener Fachmann den Überblick auf dem Versicherungsmarkt behalten kann. Für die Verwaltung eigener Versicherungen sowie für den Vergleich verschiedener Versicherer und Versicherungstypen gibt es aber inzwischen auch eine Vielzahl von Softwarelösungen, die auch dem einfachen Durchschnittsverbraucher Verwaltung und Vergleich von Versicherungen ermöglichen. Damit man das optimale Software-Pakt für die eigene Versicherungskontrolle bekommt, lohnt es sich, vorher Shareware-Versionen zu testen, bevor man Geld für eine Vollversion ausgibt.

Bei Versicherungen gilt: Vertrauen ist gut, aber Kontrolle ist besser - z.B. mit guter Shareware!

Eine gute Versicherungssoftware sollte idealerweise für Versicherungsmakler wie für Kunden gleichermaßen geeignet sein. Dazu gehört neben einer einfachen Benutzeroberfläche mit intuitiver Bedienung auch ein großer Funktionsumfang. Die Software sollte Versicherungen vergleichen können (etwa durch Verbindung mit zuverlässigen Online-Preisvergleichen), bestehende private und dienstliche Versicherungen verwalten können, mit den gängigen Formaten wie GDV (einem eigenen Standard des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft e.V.) und CSV umgehen können und dabei helfen, die Haushaltskosten genau im Blick zu behalten. Dazu gehört natürlich auch, dass die Ergebnisse der Berechnungen, Vergleiche oder Verwaltung in ein übersichtliches und ausdruckbares Format gebracht werden können. Für professionelle Anwender ist letztere Funktion besonders wichtig, um Kundinnen und Kunden gute Angebote übersichtlich darstellen zu können. Das sind große Ansprüche an eine einzelne Software zum Management der eigenen Versicherungen. Daher sind viele dieser Lösungen auch recht kostspielig. Es empfiehlt sich deswegen, zunächst über eine Shareware-Version zu testen, wie gut überhaupt die jeweilige Software beim Verwalten von Versicherungen hilft. Ist man mit der Bedienbarkeit und dem Funktionsumfang zufrieden, kann man die Shareware upgraden und in eine vollwertige Komplettversion umwandeln. Findet man sich hingegen mit der gewählten Software nicht zurecht oder kann diese mit bestimmten Versicherungen nicht ausreichend umgehen, probiert man eine andere Shareware-Version aus. Es ist übrigens empfehlenswert, für die Verwaltung und den Vergleich von Versicherungen eine Software zu benutzen, die speziell für den gewünschten Versicherungsmarkt entwickelt wurde. Die beste englische Software hilft einem nur wenig, wenn sie nicht mit deutschen Versicherungen umgehen kann.